variable

Ablaufbedingtes Unterbrechen (MA)

Definition

REFA-Ablaufart, die beim Menschen, beim Betriebsmittel, beim Arbeitsgegenstand und bei der Information sowie bei der Aufgabendurchführung auftreten kann, wenn der Ablauf durch Warten unterbrochen ist, weil z. B. der Mensch auf das Ende eines selbständig ablaufenden Ablaufabschnitts des Betriebsmittels warten muss, ohne anderweitig tätig sein zu können (vgl. auch Ablaufbedingtes Speichern).


Consulting-Tipp

Erfahren Sie mehr zu diesem Begriff aus unserer
Beratungspraxis zu REFA-Zeitaufnahmen 

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Nutzererlebnis bieten zu können. Wir analysieren das Nutzungsverhalten der Besucher zu Zwecken der Reichweitenmessung und zur Optimierung unseres Angebots. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Ein Widerspruch ist jederzeit möglich, mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.