REFA Consulting

REFA Lexikon.

Formen der prozessorientierten Arbeitsorganisation und effektiv nutzbare Möglichkeiten zur Verbesserung betrieblicher Leistungen, zur verbesserten Auslastung von Betriebsmitteln, zur Realisierung vielseitiger, die Mitarbeiterqualifikation nutzender oder stärkender Aufgaben und zur Zusammenarbeit. Ihre Planung und Auslegung erfordert aussagefähige Arbeitsdaten, um z. B. die mögliche Größe der Arbeitssysteme, die Anzahl der einsetzbaren Beschäftigten und Betriebsmittel sowie den Arbeitsablauf sachgerecht und arbeitsförderlich bestimmen zu können. Sie stellen spezielle Anforderungen an die bediengünstige Anordnung von Betriebsmitteln und Handlungsstellen im Arbeitssystem zur Begrenzung der Laufwege.

Beim Ermitteln entsprechender Arbeitsdaten ist zu unterscheiden zwischen:

  • Gruppenarbeit mit gemeinsamen Ablaufabschnitten - alle Gruppenmitglieder führen jeden Ablaufabschnitt gemeinsam aus.

  • Gruppenarbeit mit teilweise gemeinsamen Ablaufabschnitten - mindestens zwei Gruppenmitglieder führen einzelne Ablaufabschnitte gemeinsam aus.

  • Gruppenarbeit ohne gemeinsame Ablaufabschnitte - die Aufgaben des Arbeitssys-tems werden zwar durch die Gruppenmitglieder insgesamt gemeinsam erfüllt, wobei die Gruppenmitglieder in Selbstorganisation festlegen, wer welche Ablaufabschnitte ausführt. Hierbei müssen die auszuführenden Aufgaben nicht in einem inhaltlichen Zusammenhang stehen, und auftragsunabhängige Aufgaben wie „Anlage warten“ sind zuordenbar.

  • Gruppenarbeit mit nicht vorherbestimmbarem Ablauf - die auszuführenden Aufgaben umfassen wenige Ablaufabschnitte, deren Folge nicht vorherbestimmt ist.

Ihre Ansprechpartnerin

Bettina Dirks
Bettina Dirks
Koordination Consulting
0231 9796-135
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.