variable

Vergleichen und Schätzen

Definition

Methode der Arbeitsdatenermittlung durch Gegenüberstellung von Vergleichsobjekten, z. B. von Ablaufabschnitten oder Arbeitsgegenständen, unter Berücksichtigung von Gemeinsamkeiten und Unterschieden sowie durch das ungefähre Bestimmen quantitativer Angaben, z. B. von Zeitdaten. Die zu vergleichenden Arbeitsabläufe werden möglichst weit unterteilt, um das Schätzen zu erleichtern. Voraussetzung ist ein hinreichend großer Bestand systematisch geordneter, detailliert beschriebener und zeitlich bewerteter Ablaufabschnitte. → Zeitklassenverfahren


Consulting-Tipp

Erfahren Sie mehr aus unserer Beratungspraxis REFA-Consulting 

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Nutzererlebnis bieten zu können. Wir analysieren das Nutzungsverhalten der Besucher zu Zwecken der Reichweitenmessung und zur Optimierung unseres Angebots. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Ein Widerspruch ist jederzeit möglich, mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.