variable

Unterbrechen

Definition

REFA-Ablaufart, die beim Arbeitssystem (S), beim Menschen (M), beim Betriebsmittel (B) sowie beim Arbeitsgegenstand (A) während der Ausführung der Aufgabe sowie beim Rüsten auftreten kann, und zwar als

  • ablaufbedingtes Unterbrechen (SA, MA, BA, AA) infolge zeitlich unterschiedlicher Abläufe bei Mensch und Betriebsmittel,

  • störungsbedingtes Unterbrechen (SS, MS, BS, AAS) infolge technisch-organisatorischer Störungen,

  • persönlich bedingtes Unterbrechen (SP, MP, BP, AAP) infolge Abwesenheit oder Untätigkeit des Menschen aus persönlichen, nicht arbeitsbedingten Gründen,

  • erholungsbedingtes Unterbrechen (SE, ME, BE, AAE) infolge notwendiger Erholung des Menschen.

Unterbrechen bedeutet in allen Fällen, dass der Arbeitsablauf zeitweilig nicht fortgesetzt wird. Tritt es auf, sollten die Ursachen festgestellt und beseitigt werden. Brachzeit, Unterbrechungszeit, Wartezeit


Consulting-Tipp

Erfahren Sie mehr aus unserer Beratungspraxis REFA-Consulting 

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Nutzererlebnis bieten zu können. Wir analysieren das Nutzungsverhalten der Besucher zu Zwecken der Reichweitenmessung und zur Optimierung unseres Angebots. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Ein Widerspruch ist jederzeit möglich, mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.