variable

Multimomentaufnahme (MMA)

Definition

Methode zur Ermittlung der Häufigkeit interessierender Ereignisse, wobei zuvor festgelegte Ablaufarten in Form einer Strichliste erfasst werden. Rationell einsetzbar, z. B. an bis zu 50 Arbeitssystemen gleichzeitig. Die Anzahl notwendiger Notierungen wird in Abhängigkeit von der gewünschten statistischen Sicherheit berechnet. Die Anwendung kann durch mehrere Personen erfolgen und ohne Beeinträchtigung der Ergebnisse zeitweilig auch unterbrochen werden. Aus den prozentualen Anteilen von Ablaufarten kann unter Bezugnahme auf den Beobachtungszeitraum auch deren Zeitbedarf errechnet werden. Das Multimoment-Zeitmessverfahren (MMZ) wird bei langdauernden (z. B. mehrere Schichten) gleichförmigen Abläufen mit Erfolg eingesetzt.


Consulting-Tipp

Erfahren Sie mehr zu diesem Begriff aus unserer
Beratungspraxis zu REFA-Multimomentaufnahme 

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Nutzererlebnis bieten zu können. Wir analysieren das Nutzungsverhalten der Besucher zu Zwecken der Reichweitenmessung und zur Optimierung unseres Angebots. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Ein Widerspruch ist jederzeit möglich, mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.