variable

Durchlaufzeit TD (DLZ)

Definition

REFA-Zeitart; kennzeichnet den Durchlauf von Aufträgen bzw. den Verlauf von Prozessen zwischen und innerhalb von Unternehmen sowie im einzelnen Arbeitssystem in zeitlicher Hinsicht. Sie

  • kann planmäßige und zusätzliche Ablaufabschnitte und Zeiten umfassen,

  • ist eine wichtige Messgröße zur Beurteilung der Beschaffenheit bzw. Leistungsfähigkeit von Prozessen und Arbeitssystemen,

  • lässt sich vielseitig nutzen, speziell auch zur Bildung von Kennzahlen,

  • wird bei REFA für Aufträge (Auftragsdurchlaufzeit), Prozessketten und Prozesse (Prozessdurchlaufzeit) sowie für einzelne Arbeitssysteme (Arbeitssystemdurchlaufzeit) ermittelt.


Consulting-Tipp

Erfahren Sie mehr zu diesem Begriff aus unserer
Beratungspraxis zu REFA-Zeitwirtschaft 

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Nutzererlebnis bieten zu können. Wir analysieren das Nutzungsverhalten der Besucher zu Zwecken der Reichweitenmessung und zur Optimierung unseres Angebots. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Ein Widerspruch ist jederzeit möglich, mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.