variable

Dauerleistungsgrenze

Definition

Kennzeichnet eine Leistung bzw. Beanspruchung des Menschen, die ohne nennenswerte Arbeitsermüdung und ohne gesundheitliche Schäden arbeitstäglich auf Dauer erbracht werden kann. Grenzwerte sind z. B. Arbeitsenergieumsatz von ≤ 17 kJ/min bei Männern, Anstieg der Pulsfrequenz um 30 – 40 min-1 gegenüber dem Ruhepuls.


Consulting-Tipp

Erfahren Sie mehr aus unserer Beratungspraxis REFA-Consulting 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen