refa journal

Dortmund (ots)
Die immer fortschrittlicheren Informations- und Kommunikationstechnologien eröffnen für Unternehmen erhebliche Potenziale für eine flexible Gestaltung der betrieblichen Prozesse. Gleichermaßen ergeben sich auch durch die Digitalisierung potenzielle Freiheitsgrade für die Beschäftigten, die zu einer besseren Vereinbarkeit von Arbeit und Privatleben führen können. Vor diesem Hintergrund ist die Flexibilität ein entscheidender Erfolgsfaktor in der digitalisierten Arbeitswelt.

Dortmund / Aarau

Die REFA Consulting AG erweitert das bestehende Angebot an Time-Tools ® und bietet neu das führende Produktivitätssteigerungs-System «Next View PSS» an.

Die Next View Software Inc. mit Hauptsitz in Orange (Kalifornien, USA) und einem eigenständigen Sitz im schweizerischen Aarau entwickelt und vertreibt intelligente Softwareprodukte zur Visualisierung und Effizienzsteigerung von komplexen Produktions-, Fertigungs- und Logistikprozessen.

refa puzzle

Next View hilft Unternehmen im internen Materialfluss Geld zu sparen. Dies indem die Produktivität der Prozesse um bis zu 15 % erhöht wird. Diesen Erfolg erreichen wir durch die zeitnahe Auswertung von Zeitstudien sowie der Analyse von Vorgabezeiten nach REFA. Die Resultate der Auswertungen können Sie sich bequem am Computer, Tablet oder direkt im Shop Floor anzeigen lassen und gleich mit den verantwortlichen Kollegen besprechen.

Next View betreibt bereits in zwei Ländern 20 produktive Installationen die dafür sorgen, dass über 2.200 Arbeitnehmer ihren Arbeitsalltag noch effizienter und transparenter gestalten können.

Prof. Dr. Oliver Störmer, Vorstands Vorsitzender der REFA Consulting AG, erklärt: «Das Next View PSS Produktivitätssteigerungs-System ist die optimale Ergänzung zu den REFA Methoden und den REFA TimeTools ®. Mit den REFA Methoden und TimeTools ® werden Zeitstudien sowie Vorgabezeiten erfasst und messbar gemacht. Mit dem Next View PSS werden die Vorgaben automatisch mit den effektiven Zeiten verglichen und es wird zeitnah auf Verbesserungspotentiale hingewiesen. Dies ermöglicht einen hochautomatisierten KVP sowie weitere Kosteneinsparungen im Kerngeschäft – und das über Jahre hinweg.»

Branche: Lebensmittelindustrie
Projektzeitraum April 2015 – Juni 2015, Burgenland, Österreich
Beteiligte Berater: 2

Ausgangssituation

Das Unternehmen produziert als Backwarenspezialist verschiedenste Gebäcksorten, Snacks und diätische Produkte. Laufende Produktinnovationen tragen dazu bei, die Kunden immer wieder aufs Neue zu begeistern und Marktanteile zu sichern.

Eine unabhängige Zeitstudie von REFA-Consulting zeigt, dass die Inbetriebnahme einer Lichtsteuerung mit Litecom deutlich schneller erfolgt als mit einem vergleichbaren KNX-System. Eine Zeitersparnis von 74 Prozent konnte nachgewiesen werden.

In diesem Beratungsprojekt wurden Potenzialanalysen im Presswerk und in der Montage eines mittelständischen Metallverarbeiters in Oberösterreich durchgeführt.

Projektzeitraum: Juni bis Dezember 2014, Deutschland, Thüringen
Beteiligte Berater: 3

Ausgangssituation

Vor dem Hintergrund des bestehenden Haushaltssicherungskonzeptes soll in einem vorgegebenen 10-Jahres-Zeitraum ein dreistelliger Millionenbetrag eingespart werden. Im Rahmen dessen wird ein Betrag in Höhe von 20 Millionen Euro als Einsparpotenzial für Personalkosten ausgewiesen.

Seite 4 von 7

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Nutzererlebnis bieten zu können. Wir analysieren das Nutzungsverhalten der Besucher zu Zwecken der Reichweitenmessung und zur Optimierung unseres Angebots. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Ein Widerspruch ist jederzeit möglich, mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.