variable

Anthropometrische Zuordnungsmodelle

Definition

Unterstützen die ergonomisch günstige bzw. richtige Zuordnung der Betriebsmittel und Handlungsstellen zum Benutzer, indem dessen Position mittels anatomischer Ebenen beschrieben bzw. bestimmt werden kann. Diese Ebenen sind die Median-, die Frontal- und die Horizontal-(Transversal-)Ebene. Mit ihrer Hilfe kann z. B. auch ein „Nullpunkt“ für die ergonomische Auslegung des Wirkbereichs sowie für die Zuordnung von Betriebsmitteln zum Menschen festgelegt werden. Arbeitssystemgestaltung


Consulting-Tipp

Erfahren Sie mehr aus unserer Beratungspraxis REFA-Consulting 

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Nutzererlebnis bieten zu können. Wir analysieren das Nutzungsverhalten der Besucher zu Zwecken der Reichweitenmessung und zur Optimierung unseres Angebots. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Ein Widerspruch ist jederzeit möglich, mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.